Rocknacht

25.11.2017
Festhalle Thalfang




Spielberichte 2. Mannschaft

 

Weitere Vor- und Spielberichte siehe unter 1. Mannschaft

 

______________________________________________________

 

Kurzbericht zum Derby am 12.03.17

 SG Thalfang/Berglicht II – SG Heidenburg/Büdlich 0:0

 

Aufstellung SG Thalfang II:

 Vochtel – M. Hackenbruch, Haas, Paulus, S. Töppler (C. Hackenbruch) – Hussels (Stahl), Gerlach, Staudt (Breit), Bartenbach, Berens – Mehlig

 

Derbytime in Thalfang. Unsere zweite Mannschaft begrüßte bei strahlendem Sonnenschein den ungeschlagenen Tabellenführer aus Heidenburg. In Anbetracht dieser Konstellation ging unser Team als klarer Underdog in die Partie und war daher erstmal auf defensive Absicherung bedacht. Die Mannschaft stand sehr tief und beschränkte sich in ihren Offensivaktionen auf Konter, die jedoch zu selten konsequent ausgespielt wurden. Die Gäste aus Heidenburg fanden jedoch selten ein Mittel gegen die kompakte Defensive und wirkte in ihrem Offensivspiel uninspiriert und träge und beschränkte sich meist auf lange Bälle. Die Folge war ein chancenarmes Spiel, das in erster Linie von der Spannung lebte und wenige fußballerische Glanzmomente zu bieten hatte. Die größten Chancen auf Thalfanger Seite hatten Breit und Hackenbruch nach jeweils gut vorgetragenen Kontern in der zweiten Halbzeit, die beide jedoch knapp scheiterten. Auf Seiten der Gäste gibt es neben einem Pfostentreffer in erster Linie einen zweifelhaften Elfmeter kurz vor Spielende zu verzeichnen. Jedoch fand Dörr bei diesem in Vochtel seinen Meister, der den Punkt festhielt.
Eine Punkteteilung, die sich unser Team aufgrund der engagierten Defensivleistung mehr als verdient hat. 

 

Spielbericht vom Derby am Sonntag, 09.10.16

SG Thalfang/ Berglicht II - SG Gielert/ Hilscheid II 5:1 (3:0)

Tore: Tim Schiffels (2x), Gunnar Gerlach, Uwe Stahl, Robert Mehlig

Aufstellung: S. Klein - M. Hackenbruch (R.Krause), J. Haas, F. Krause, C. Alt - K. Berens, C. Töppler - F. Breit (C), T. Schiffels, N.Hessek (G. Gerlach) - R. Mehlig (U. Stahl)

 

Am zweiten Oktoberwochenende kam es Berglicht zum Derby der Zweitvetretungen der SG Thalfang gegen die Fusion aus Gielert-Hilscheid.

Dazu konnte beide Parteien einige erfahrende Akteure rekrutieren. Auf Heimseite halfen Roland und Frieder Krause aus, sowie Tim Schiffels. Auf Seiten der Gäste wurden u.a. P. Münster, Bayerlein oder Weinig aufgeboten. Dabei erwischte unsere Elf den besseren Start.

Nach frühem und offensivem Anlaufen gelang nach wenigen Sekunden der Führungstreffer durch Schiffels, der durch gute Zusammenarbeit von angreifenden Mehlig und Felix Breit den Tiefschlaf der Blau-Roten mit einem sehenswerten Schuss zu nutzen vermochte. Dadurch hatte das Heimteam die ersten 15 Minuten die Oberhand, ohne aber wirklich zwingende Torchancen erzielen zu können. Mit der Zeit kamen die Gäste, seit Saisonstart wieder von Urgestein Marec Caspary betreut, besser ins Spiel. Hinten standen die Jungs von Peter Weckschmied sicher, was nicht zuletzt an Frieder Krause lag, der die oft geschlagenen langen Bälle auf Bayerlein allesamt entschärfte und auch seine jungen Defensivkollegen Hackenbruch, Alt und Haas führte, was dem Defensivverbund sichtlich gut tat.

Inmitten dieser Phase, wo sich die Zweikampfwerte zugunsten der SG GiHi zu verschieben schienen, erzielte unsere Elf das 2:0 - erneut Tim Schiffels. Erneut wirkte die Gäste-Abwehr unorganisiert.

Kurz vor der Pause erwartete die Zuschauer dann noch einmal ein Spektakel, besser gesagt eine "spektakelnde" SG aus Gielert/Hilscheid. Gunnar Gerlach erzielte das 3:0. Anschließend stellten einige Akteure sportlich sowie auch verbal den Betrieb ein, sodass es hier zu "Entgleisungen" kam. Dies ahndete der unsichere Unparteische mit einer roten Karte gegen die Gäste.

Nach dem Seitenwechsel versuchte unsere Elf konzentriert weiter zu spielen und hatte auch spielerisch die besseren Ansätze als die Gäste, wobei es insgesamt ein spielerisch mäßiges Geschehen war. Das Spiel der SG GiHi ist prinzipiell schnell resumiert, von unten nach oben: Am Fuß waren lange Bälle das oft gesuchte Mittel einer ansonsten relativ strukturlosen Offensive, weiter oben wurde vornehmlich verbal "spektakelt". Leider eine altbekannte Ungleichverteilung der Gäste zwischen Lamentieren und Fußballerischem. 

Sei es drum: Das Elfmetergegentor konnte unsere Mannschaft nicht davon abhalten, noch zwei Treffer oben drauf zu setzen.

Lob an das gesamte Team, das sich heute voll hinein warf. Auch die jungen Spieler boten engagierte Leistungen und konnten mit Sicherheit Einiges von den Älteren dazu lernen. Besonders auffällig waren diesbzgl. neben Frieder Krause auch der agile Felix Breit und der ballsichere Kevin Berens. 

Unsere 2. Mannschaft befindet sich in einem Umbruch. Viele junge Spieler, die sch nun zu beweisen haben. Heute war es wohl der erste erfolgreiche Härtetest in einem intensiven Spiel.

Zuguterletzt noch die allerbesten Genesungswünsche für unseren Spieler Niklas Hessek, der am selben Tag noch am Knöchel operiert werden musste!

 

Wir danken allen Zuschauern für die Unterstützung!

___________________________________________

 

 

Bericht vom Derbyspieltag in Hilscheid

 

Aufstellung SG Thalfang/Berglicht II

S. Klein – Staudt, S. Töppler, B. Krause, C. Töppler – J. Koch, T. Klein, Merten, Hussels – Berens, Schärf

Mit Spannung wurde der erste Spieltag der neuen Saison 2015/2016 erwartet, welcher mit dem Doppel-Derby gegen die beiden Mannschaften der Nachbar-SG aus Gielert und Hilscheid direkt einen emotionalen Kracher erhoffen ließ.

Die Vorzeichen für unsere zweite Mannschaft vor dem wie immer prestigeträchtigen Spiel hätten jedoch besser sein können. So fehlten die absoluten Leistungsträger Mehlig und Felix Breit aus privaten Gründen, der für die Position des Schlussmannes und als sicherer Rückhalt eingeplante Vochtel konnte erst im laufenden Spiel auf der Bank Platz nehmen und wurde durch Simon Klein ersetzt.

Der in der vergangen Saison lange verletzte Jan Breit, welcher mit im Schnitt über einem Scorerpunkt für die zweite der SG aus Berglicht und Thalfang nach zwei Jahren an die Schwedenschanze zurückgekehrte lief hochmotiviert auf der gegnerischen Seite auf.

So war selbiger auch an den ersten guten Aktionen des Spiels entscheidend beteiligt und erzielte nach wenigen Minuten aus der Distanz die nicht unverdiente Führung für die Hausherren. Nicht kompakt genug präsentierte sich unsere II in der Defensivbewegung und öffnete nach langen Bällen der Gastgeber wiederholt Lücken vor der Abwehr, die auch in der Folge einige gute Chancen sowie das zwischenzeitliche 2:0 aus der Distanz ermöglichten.

Offensiv wurde das Spiel unserer Mannschaft mit zunehmendem Spielverlauf besser. So konnte Keeper Petry einen strammen Schuss von Schärf aus kurzer Distanz sowie einen fraglichen Handelfmeter von Berens entschärfen. Die Offensive der Gastgeber um Motor Breit blieb auf regennassem und dadurch schnellen Platz jedoch weiter gefährlich.

Mit klarem Rückstand ging es in die Halbzeit, nach der Coach Weckschmied frisches Personal brachte. So gab Lieser für Schärf sein Comeback nach ausgestandener Verletzungspause, Ex-Hilscheider Hackenbruch ging für Geburtstagskind Hussels auf die Außenbahn.

Mit dem unbedingten Willen sich besser als in der ersten Halbzeit zu präsentieren und noch etwas mitzunehmen ging unsere Mannschaft die Aufgabe an. So zeigte man spielerisch nochmals eine deutliche Steigerung und kombinierte sich ein ums andere Mal über Merten, Berens und Klein durchs Mittelfeld. Klare Torchancen blieben jedoch zunächst aus. Diese hatten die Gastgeber durch Knackstedt, der eine halbhohe Hereingabe von Breit aus 11 Metern deutlich über das Tor setzte sowie Breit, dessen Knaller aus kürzester Distanz von Klein sensationell abgewehrt wurde.

Den sich andeutenden und verdienten Treffer erzielte jedoch unser Team durch den eingewechselten Lieser, der nach Balleroberung von Christian Töppler am Hilscheider Strafraum gekonnt ins Tor schlenzte. Dieser Treffer hätte jedoch nicht zählen dürfen, da ein eindeutiges Foulspiel der Aktion vorangegangen war.

In der Folge des Anschlusstreffers agierte unser Team weiter mutiger gegen die zunehmend fahrig agierende hilscheider Defensive. Der fällige Ausgleich fiel jedoch nicht durch einen glasklaren, aber nicht als solchen erkannten Elfmeter, der Staudt nach starker Einzelaktion von Berens, der mehrere Gegenspieler stehen ließ, vermehrt wurde, sondern durch - und das sind die typischen Geschichten, die der Fußball schreibt – durch Hackenbruch. Der Neuzugang, der zu Saisonbeginn von Hilscheid nach Thalfang wechselte erzielte per Direktabnahme freistehend am zweiten Pfosten den umjubelten Ausgleichstreffer, nach mustergültiger Eckball-Flanke von Merten. Die ersten zwei Joker hatten gestochen!

Die weiteren Treffer durch Merten und nach direkt Freistoß Lieser krönten die stärksten Minuten unserer Mannschaft und bescherten die nun komfortable Führung.

In den Schlussminuten versuchten die im letzten Jahr vor unserer Zweitvertretung platzierten Hilscheider nochmal alles. Die über lange Bälle vorgetragenen Angriffe stellten die sich nun stabil präsentierende Defensive um Kapitän Töppler und Krause jedoch nicht mehr vor unlösbare Probleme und eröffneten im Gegenzug Konterchancen, die jedoch zu keinen weiteren Treffern mehr führten.

Am Ende reichten gute 30 Minuten in der zweiten Halbzeit um einen spielerisch unterlegenen aber aggressiv kämpfenden Gegner trotz mäßiger erster Halbzeit zu besiegen.

Wir bedanken uns bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern für Ihre Unterstützung und beim jungen Schiedsrichter der SG Hilscheid/Gielert Conrad, der kurzfristig für den nicht erschienen Unparteiischen eingesprungen ist und direkt seine Feuerprobe ablieferte.

Bericht von Sebastian Töppler

 


Nächste Termine

Kalender

September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Neuste Fotos